ENGELBACH + PARTNER  
   
             
             
Projekte / Nutzung / Seniorenwohnen Altenpflege  
 
 

DIAKONISSEN AREAL, FRANKFURT AM MAIN
1. BAUABSCHNITT
Download als PDF  
 
 
Bauherr:
Frankfurter Diakonissenhaus
Eschersheimer Landstraße 122
60322 Frankfurt am Main

Architekt:
Braun & Volleth Architekten

Bauzeit:
Juli 2006 bis Oktober 2007

Beauftragte Leistungen:
Tragwerksplanung
Leistungsphasen 1-4, 6
Schallschutznachweis
 
Baumaßnahme:
Das Bauvorhaben gliedert sich in drei Baukörper:
• Neubau Altenpflegeheim + Tiefgarage (Haus A)
Fläche: 5.028 m² BGF in 3 Etagen mit ca. 99 Plätzen, BRI: 17.658 m³
• Umbau und Sanierung Mutterhaus, Nellinistift (Haus B)
Fläche: 2.451 m² BGF in 3 Etagen, BRI: 7.845 m³
• Anbau Mutterhaus (Haus C)
Fläche: 2.381 m² BGF in 3 Etagen + Dachgeschoss, ca., 45 Schwesternapartements, Büros der Verwaltung, Sitzungsräume, BRI: 9.103 m³

Konstruktionsbeschreibung:
Das Altenpflegeheim ist ein 3flügliger Bau in Massivbauweise mit drei oberirdischen Geschossen und Tiefgarage / Keller. Um im Tiefgaragenbereich mit der Stützenstellung unabhängig von der Geometrie der aufgehenden Geschosse zu sein, wird die Tiefgaragendecke großteils als Abfangebene ausgebildet (h=45cm). Das Kellergeschoss wird als Weiße Wanne ausgebildet.
Das Dach des denkmalgeschützten Nellinistiftes wurde im 2.Weltkrieg zerstört und beim Wiederaufbau durch ein flacheres Walmdach mit Gaupen ersetzt. Bei der jetzigen Umbaumaßnahme soll das Erscheinungsbild des Daches in Anlehnung an den Entwurf von Bruno Paul wieder hergestellt werden.
Bei dem Haus C handelt es sich um einen Erweiterungsbau zu Haus B. Die Obergeschosse sind in Schottenbauweise geplant, wobei schon bei der Errichtung vorgesehen wurde, dass Schotten zwischen zwei Wohnungen ohne zusätzliche Abfangemaßnahmen in einem großzügigen Durchgangsbereich entfernt werden können. Sowohl im Erdgeschoss (Versammlungssaal), als auch im Kellergeschoss (Durchfahrt zur Tiefgarage und Technikräume) wechselt das Statische System, so das die tragenden vertikalen Bauteile nur teilweise bis zur Bodenplatte durchgeführt werden konnten.
 
 
 
 
 
Impressum